SARAH VAN DER KEMP

Mezzosopran

INTERN

 

Eigene Projekte

Dialog des Unterschiedlichen

Mahlers Lied von der Erde, ein Werk für Soli und großes Orchester, zugleich eines über Leben und Tod, Jugend und Alter, Tag und Nacht, verbindet abendländisches Komponieren mit einer fremdartigen fernöstlichen Klangwelt. Dialog des Unterschiedlichen – dieses Mahlersche Thema inspiriert zu einem vielschichtigen Projekt: Dem Werk für Soli und großes Orchester werden drei Solokompositionen für Englischhorn, Harfe und Geige gegenübergestellt, die eigenes für dieses Projekt in Auftrag gegeben wurden. Die polare Struktur soll bis in die Programmgestaltung hinein spürbar sein. Das gesamte Projekt ist als Konzertserie in einem offenen Prozess angelegt. Ein mehrdimensionales Netzwerk aus Bezügen entsteht. Neben einer geplanten Tournee nach China wird es Konzerte in Museen zu hören sein.

 

Mehr unter: www.liedvondererde.de

Die Idee

»Aber Symphonie heißt mir eben: mit allen Mitteln der vorhandenen Technik eine Welt aufbauen.«

Gustav Mahler

Während in Mahlers 8. Sinfonie der Tausend (1906) die Erleuchtung und Erlösung des Menschen durch göttliche und irdische Liebe besungen wird, entwickelt der Komponist im Lied von der Erde (1908) eine ganz andere Welt. Er selbst bezeichnete die 8. Sinfonie als »das Größte«, und Das Lied von der Erde als »das Persönlichste«, was er komponiert habe. Im Vorfeld der kompositorischen Arbeit ereil­ ten Mahler mehrere Schicksalsschläge. Seine Tochter starb, er selbst erhielt die Diagnose eines schweren Herzfehlers und kündigte sei­ ne Stellung an der Wiener Oper. Ob diese Er­ eignisse oder die Inspiration der chinesischenNachdichtungen Hans Bethges den Anstoß für die Komposition des Lieds von der Erde gaben, muss hier nicht entschieden werden.

 

Uraufführungen
Asien + Europa
Eigene Projekte

Klaviertrio und Kunstlied

coming soon

Eigene Projekte

Liszt Lieder

für Kammerorchester

In Liszts Oeuvre nehmen die Transkriptionen und Paraphrasen für Klavier einen großen Raum ein. Dabei ging es ihm nicht nur um eine Übertragung des jeweiligen Werkes auf einen Klaviersatz, sondern um die Möglichkeit „große“ Kompositionen mit den Klangstrukturen des Klaviers zu interpretieren.

In diesem Projekt geht der Weg andersherum vom Klaviersatz zum orchestrierten Arrangement.

Programm

Die Loreley (Heinrich Heine)

Im Rhein im schönen Strome (Heinrich Heine)

Ein Fichtenbaum steht einsam (Heinrich Heine)

O quand je dors (Victor Hugo)

La tombe et la rose (Victor Hugo)

Mignons Lied (Johann Wolfgang von Goethe)

Es war ein König in Thule (Johann Wolfgang von Goethe)

J’ai perdu ma force et ma vie (Alfred Musset)

Ich möchte hingeh’n (Georg Herwegh)

Liebestraum (Ferdinand Freiligrath)

Eigene Projekte

László Simon

in memoriam

In Gedenken an den Pianisten László Simon entstand diese Sammlung von Aufnahmen für den Schwedischen Rundfunk.

Eigene Projekte

Dialog des Unterschiedlichen

Dialog des Unterschiedlichen – dieses Mahlersche Thema seines Liedes von der Erde, eine Symphonie für Soli und Orchester, wird zum Motto eines Konzertprogramms und – Orchestertournee. Dem großen Werk werden drei Solokompositionen für Englischhorn, Harfe und Geige gegenübergestellt, die eigenes für dieses Projekt in Auftrag gegeben wurden. Mitglieder der Berliner Philharmoniker musizieren mit jungen angehenden Kollegen zusammen.

Mehr unter: www.liedvondererde.de

Die Idee

»Aber Symphonie heißt mir eben: mit allen Mitteln der vorhandenen Technik eine Welt aufbauen.« Gustav Mahler

Während in Mahlers 8. Sinfonie der Tausend (1906) die Erleuchtung und Erlösung des Menschen durch göttliche und irdische Liebe besungen wird, entwickelt der Komponist im Lied von der Erde (1908) eine ganz andere Welt. Er selbst bezeichnete die 8. Sinfonie als »das Größte«, und Das Lied von der Erde als »das Persönlichste«, was er komponiert habe. Im Vorfeld der kompositorischen Arbeit ereil­ ten Mahler mehrere Schicksalsschläge. Seine Tochter starb, er selbst erhielt die Diagnose eines schweren Herzfehlers und kündigte sei­ ne Stellung an der Wiener Oper. Ob diese Er­ eignisse oder die Inspiration der chinesischenNachdichtungen Hans Bethges den Anstoß für die Komposition des Lieds von der Erde gaben, muss hier nicht entschieden werden.

 

Uraufführungen
Asien + Europa
Eigene Projekte

Klaviertrio und Kunstlied

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis Theme natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet.

Eigene Projekte

Liszt Lieder für Kammerorchester

In Liszts Oeuvre nehmen die Transkriptionen und Paraphrasen für Klavier einen großen Raum ein. Dabei ging es ihm nicht nur um eine Übertragung des jeweiligen Werkes auf einen Klaviersatz, sondern um die Möglichkeit „große“ Kompositionen mit den Klangstrukturen des Klaviers zu interpretieren.

In diesem Projekt geht der Weg andersherum vom Klaviersatz zum Orchesterarrangement.

Eigene Projekte

László Simon in memoriam

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Aenean commodo ligula eget dolor. Aenean massa. Cum sociis Theme natoque penatibus et magnis dis parturient montes, nascetur ridiculus mus. Aliquam lorem ante, dapibus in, viverra quis, feugiat a, tellus. Phasellus viverra nulla ut metus varius laoreet.